Ayurvedischer Gewürz-Tee: Chai

Chai Mata Kali....



Ayurvedis (an Ayurveda Interessierte und Praktizierende) beschäftigen sich vorrangig mit folgenden Dingen:

  • Konstitutionstypen (Doshas)

  • Verdauungsfeuer (Agni) und

  • giftige Stoffwechselschlacken (Ama)

Wenn du bereits weißt, welche Konstitution (Dosha) du momentan ausgleichen solltest, kannst du dich dementsprechend ernähren, so dass dein Verdauungsfeuer (Agni) auf Hochleistungen arbeitet, wodurch sich wenigstmöglich Unverdautes, also giftige Stoffwechselschlacken (Ama) entwickeln. Ziemlich leicht, oder?


Gewürze spielen dabei eine große Rolle. Das erprobe ich schon seit einigen Jahren und bin ein großer Fan von Gewürztee. Der regt nämlich die Verdauung an und baut ein gesundes Verdauungsfeuer auf. Das ist also wie Lebensenergie zum trinken.



Zutaten für einen Topf:

  • 2-6 Kardamomkapseln

  • 1 TL Fenchelsamen

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen

  • 2-4 Nelken

  • 1 Stange Zimt

  • 2-4 Anisstern-Spitzen

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

  • 5 cm Ingwerwurzel, frisch, in Scheiben

  • 1 cm Kurkumawurzel, frisch, in Scheiben

  • Wasser

  • loser Tee, schwarz / grün oder Roibos (optional)

  • vegane Milchalternative (optional)


Zubereitung:

Die trockenen Gewürze zuerst in einem Mörser aufbrechen und grob zerkleinern. Dann werden die Gewürze in einem Topf auf mittlerer Hitze angeröstet, bis sich ein angenehmes Gewürzaroma verbreitet. Das warme Wasser mit den Ingwerwurzel- und Kurkumawurzelscheiben in den Gewürztopf für 5-10 Minuten zum Köcheln bringen.

Optional kann nun noch ein Tee nach Wahl hinzugefügt werden. Klassisch wäre schwarz Tee. Eine ebenso gesunde Version ohne Teein ist Roibos. Weitere 5-10 Minuten ziehen lassen. Den Tee durch ein Sieb gießen und mit einer veganen Milchalternative aufpeppen.


Tipp:

Je länger der Tee zieht, um so besser wird er. Es kann auch nochmal Wasser nachgegossen und wieder aufgekocht werden.


Und was hatte das nun mit der Hindu-Göttin Kali zu tun? Obwohl man das berühmte Mantra "Jai Mata Kali" schreibt, spricht man es wie den Gewürztee, Chai (sprich: "Tschai").


Jai Mata Kali
Jai Mata Durge
Kali Durge Namo Namah

27 Ansichten

©2020 - Verena Bußjäger & Nicholas Köberl GbR